TSV Trudering

Guter Saisonabschluss für die kleinen Löwen!

Sonntag 04.06.2017 12.30 Uhr TSV Waldtrudering vs TSV Trudering 4:5 (0:2)

Es war nach der langen Spielsaison das letzte Derby im Programm und so wollten beide Teilnehmer die Saison schön ausklingen lassen. Dass es ein Handballergebnis wurde, konnte keiner ahnen, und es wurde ein Fußballfest für die zahlreichen Zuschauer und die beteiligten Spieler.

Für beide Teams ging es um nichts mehr und viele dachten es würde nur noch müde gekickt. Aber mit Nichten, ein Derby hat immer seine Faszination und sollte mit vollem Einsatz und mit Herz gespielt werden.

Die Trudering Löwen erwischten den besseren Start. Schon nach 17 Minuten führten sie 0:2. Beide Tore wurden von Sebastian Inderst in der 5 ten und 17 ten Spielminute im Netz versenkt.

Die Hausherren waren sichtlich betroffen und reagierten mit wiederholtem  Angriff auf das Truderinger Gehäuse. Sie hatten auch ihre Chancen, aber sie verpufften an der guten Abwehrarbeit der Löwen und am wieder genesenen Torhüter Markus Huber.

Trotz wiederholten Attacken des Gastgebers, hatten die Truderinger die bessere Karte und Spielübersicht. So ging es auch in der zweiten Hälfte in diesem temporeichen und spannenden Derby weiter und wieder wurden die Hausherren kalt erwischt.
Neu-Löwenzugang Yunus Koseler erhöhte in der 48 Minute auf 0:3.

Dann ging es Schlag auf Schlag, Christian Koch verkürzte in der 52 Minute auf 1:3.
Die Truderinger Antwort ließ nicht lange auf sich warten, kam in Gestalt von Martin Janelsith, der den alten Abstand in der 55 Minute wieder herstellte. Weil es so schön war
beteiligte sich auch Lukas Bergmaier am Torschießen und in der 65 Minute stand es dann 1:5 für die Löwen.

Dieser Krafttakt und das sichere Gefühl einen Sieg heim zu fahren, ließ die Truderinger leichtsinnig und träge werden.

Die Waldtruderinger witterten ihre Chance und stürmten mit vereinten Kräften los.
Innerhalb 20 Spielminuten holten sie auf 4:5 auf.
70.Minuten(Torschütze Karwan A.Khidher) ,87. Minute ( Nikolas Bumm), 89. Minute ( Markus Schweiger), spannender ging es nicht mehr!

Jetzt war alles möglich!
Die Hausherren, laut unterstützt von ihren Fans, spielten aufs Ganze oder Nichts, die Truderinger wussten nicht mehr wie ihnen geschah!
Nur der Schlusspfiff rettete den sechsten Sieg der Truderinger in Folge.

Mit dem vierten Tabellenplatz krönen die Löwen ihre Laufleistung der Rückrunde.

Fazit: Hätten die Truderinger in der Vorrunde nicht so viele Punkte leichtsinnig verschenkt, wäre ein direkter Aufstieg möglich gewesen. Aber so waren auch am Ende der Saison lauter zufriedene Gesichter zu sehen.

 

Zuschauer circa 50

Schiedsrichter TSV Trudering Note 2-3

B.V. Keine

Beste Spieler TSV Trudering: Licht und Schatten.

Termine FB
Keine Nachrichten verfügbar.
Partner